Aurich  Tel.: 04941 1791-0  Oldenburg  Tel.: 0441 361 157-0   –   Öffnungszeiten: Mo - Fr 9:00 - 18:00 Uhr  /  Sa 9:00 - 13:00 Uhr  /  So* 13:00 -17:00 Uhr

  • „Unser Familientreffpunkt.“
  • „Zeit für uns.“
  • „Wir lieben Technik!“
  • „Endlich Zeit zum Durchatmen!“

22. Juni 2018

architekt 409x219Baugenehmigung für den Wintergarten?

Brauche ich eine Baugenehmigung? Das ist eine Frage, die Kunden häufig beschäftigt. Die Antwort ist einfach: Ja! Doch wie geht das und wie stehen Ihre Chancen auf Bewilligung? Erfahren Sie, worauf es bei einer Baugenehmigung ankommt und wie wir Sie unkompliziert unterstützen können.

Sie haben sich entschieden, einen Wintergarten oder Sommergarten zu bauen und dann das: Man benötigt eine Baugenehmigung? Das klingt nach vielen Formularen, Amtsdeutsch und Stress. Wir können Sie beruhigen: Bei Pollmann & Renken erhalten Sie die volle Unterstützung bei der Genehmigung Ihres Vorhabens. Unsere Fachberater haben bereits hunderte von Winter- und Sommergartenprojekte begleitet und wissen worauf es ankommt:

1.    Abstand zur Grundstücksgrenze
Drei Meter Abstand zwischen Wintergarten und Grundstücksgrenze werden verlangt. Wenn Sie sich gut mit Ihrem Nachbarn verstehen, kann dieser aber auch sein schriftliches Einverständnis geben, dass dieser Abstand unterschritten werden darf. Beachten Sie auch die besonderen Bedingungen bei Reihen- oder Doppelhäusern (Punkt 3).

2.    Versiegelte Flächen
Überschreiten Sie mit dem Wintergarten den Grenzwert für versiegelte Flächen? Nicht mehr als 40 % der Grundstücksfläche darf versiegelt sein. Zur Versiegelung zählen neben dem Gebäude auch Überdachungen, Blockhütten, gepflasterte Wege, Zierkiesel-Flächen oder eine Terrasse mit Holzdielen. Aber: Ausnahmen bestätigen die Regel – diese prüfen wir für Sie im Einzelfall.

3.    Besondere Bedingungen bei Doppel- oder Reihenhäusern
In solchen Fällen sind die Grundstücke eher klein, ein Mindestabstand von drei Metern undenkbar. Kein Grund auf einen Wintergarten zu verzichten. Mit einer gemauerten Brandschutzwand lässt sich diese Herausforderung bei Doppel- und Reihenhäusern meist beheben.

4.    Details im Bebauungsplan
Tatsächlich ist in einigen Gebieten der Bebauungsplan sehr detailliert: Da kommt es vor, dass Glasdächer nur mit einer Mindestneigung von 38° gebaut werden dürfen. Das schränkt die Gestaltungsmöglichkeiten etwas ein, ist aber lange kein Grund, um den Traum eines Wintergartens platzen zu lassen.

5.    Imaginäre Grenzen
Sie wohnen an einer Straßenkreuzung mit Eckgrundstück? Dann könnten Sie zu den seltenen Fällen zählen, in denen es imaginäre Baugrenzen auf Ihrem Grundstück gibt. Ein weiterer Antrag zur Überschreitung dieser Grenze ist zu stellen.

Sie sind sich bei einigen Details unsicher? Sprechen Sie unsere Fachberater an!

 

 

zur Übersicht

 

 

* mit Ausnahme gesetzlicher Feiertage - bitte beachten Sie auch die jeweils aktuellen Hinweise unter Aktuelles. An Sonntagen ohne Beratung und Verkauf.
Impressum
| Datenschutz | Kontakt | Entdecken Sie auch unsere Qualitätsprodukte bei Fenstern und
Haustüren sowie unser Unternehmen!

Pollmann & Renken bei Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok