Pflegehinweise

DAMIT SIE LANGE FREUDE AN IHREN P&R PRODUKTEN HABEN,
HABEN WIR DIE RICHTIGEN TIPPS FÜR SIE

This image for Image Layouts addon

RICHTIGES LÜFTEN

In einem Haushalt wird von vielen Seiten Feuchtigkeit abgegeben. Allein ein schlafender Mensch gibt in 8 Stunden durch Atmen und Schwitzen rund 2 Liter Feuchtigkeit ab. Hinzu kommen Zimmerpflanzen, Kochen, Duschen etc.. Im Raum verbleibende Feuchtigkeit durch nicht ausreichendes oder falsches Lüften kann zu Schimmel und Sporenbildung an Decken und Wänden führen. Daraus folgen dann Schäden an der Bausubstanz und eine Gesundheitsgefährdung der Bewohner. Insbesondere bei neuen Fenstern, die winddichter sind als alte Fenster, muss das Lüftungsverhalten angepasst werden.

  • Lüften Sie morgens und abends alle Räume ca. 10 Minuten (Stoßlüftung, am besten Querlüftung). Öffnen Sie dabei die Fenster ganz - keine
    Kippstellung - und schalten Sie während dieser Zeit die Heizkörper ab.
  • Lüften Sie tagsüber noch mehrmals für einige Minuten. Da sich trockene und sauerstoffreiche Luft rascher erwärmt, bringt Ihnen Ihre Heizung
    danach schnell wieder behagliche Wärme.
This image for Image Layouts addon

KUNSTSTOFFRAHMEN

Die Oberfläche der weißen und farbigen bzw. folierten Profile ist witterungs- und farbbeständig.

  • Für die Reinigung können Sie bei normaler Verschmutzung Wasser bzw. Haushaltsmittelwählen. Die Anwendung von Scheuermitteln sowie eine trockene Reinigung mit dem Staubtuch ist unbedingt zu vermeiden. Bei starker Verschmutzung sollten Spezialreinigungsmittel verwendet werden. Für weiße Rahmen empfehlen wir den Reiniger Köraclean extra und für
    farbige bzw. folierte Fensterrahmen Köraclean color. Diese Mittel sind auch bei uns erhältlich.
  • Lösungsmittelhaltige Reinigungs- und Poliermittel dürfen nicht verwendet werden, speziell Nagellackentferner oder sogenannte „Plastikreiniger“.
  • Überprüfen Sie nach dem Reinigen die Funktion der Entwässerungsöffnungen.
This image for Image Layouts addon

ALUMINIUMOBERFLÄCHEN

Beschichtete Aluminiumoberflächen sind witterungs- und farbeständig. Reinigen Sie Aluminiumprofile und -oberflächen in regelmäßigen Abständen. Dadurch entfernen Sie die aggressiven Stoffe, die das Material über einen längeren Zeitraum angreifen können.

  • Normale Verunreinigungen wie z.B. Staub und Schmutzflecken einfach mit lauwarmem Wasser entfernen.
  • Pulverbeschichtete Oberflächen sollten regelmäßig mit dafür geeigneten Mitteln gereinigt werden (z.B. milde Spülmittel, Schüco Alu- Pflegeset). Öfter vorzunehmen ist diese Behandlung in Gegenden mit aggressiver Luft
    (Industrieabgase, salzhaltige Meeresluft etc.).
  • Auch für Aluminium gilt: Schmutz nie trocken abwischen, keine oxydlösenden oder scheuernden Reinigungsmittel verwenden, die Kratzer
    verursachen können.
This image for Image Layouts addon

DICHTUNGEN

Die Fugendurchlässigkeit eines Fensters, der Energieverlust und die Schalldämmung werden maßgeblich von den eingebauten elastischen Dichtprofilen zwischen Rahmen und Flügel bestimmt. Um eine dauerhafte Funktion zu gewährleisten, sollte folgendes beachtet werden: 

  • Die umlaufenden Dichtungen sollten regelmäßig von Staub und anderen Ablagerungen befreit werden. Für die Reinigung gelten die gleichen Hinweise wie für die Kunststoffrahmen.
  • Das Anliegen am Rahmen sollte regelmäßig kontrolliert werden. Ist einmal eine Dichtung aus ihrer Haltenut gezogen worden, so kann sie mit dem Finger wieder eingedrückt werden. Spitze Gegenstände sind zu vermeiden, da damit die Dichtung beschädigt werden könnte.
This image for Image Layouts addon

GLAS

Glas ist ein neutraler Werkstoff, der gegen Chemikalien weitgehend unempfindlich ist. Gefährlich werden können jedoch scharfe Säuren und Laugen, insbesondere Fluss-Säure. 

  • Für das Entfernen normaler Verunreinigungen kann Wasser mit den vorgesehenen Haushaltsreinigern verwendet werden.
  • Selbsttrocknende Spülmittel sind zur Reinigung des Glases nicht geeignet.
  • Verwenden Sie keine scharfen und spitzen Gegenstände, die auf der Glasoberfläche Haarkratzer hinterlassen können. 

Bei bestimmten Witterungsverhältnissen kann sich außen auf den Scheiben Kondensat bilden. Dies ist ein Zeichen für Qualität. Je besser ein Glas isoliert, desto kälter ist morgens die äußere Scheibe. Sobald die Außentemperatur steigt und die Luftfeuchtigkeit ansteigt, kommt es vor allem im Frühjahr und Herbst für eine gewisse Zeit zur Kondensierung an der kalten Außenscheibe. Diese Erscheinung
ist natürlich und unvermeidbar – und damit kein Grund zur Reklamation. Glasflächen können darüber hinaus ungleichmäßig benetzbar sein, was beispielsweise auf Abdrücke von Aufklebern, Fingern oder auch Saugtellern zurückzuführen ist, wie sie beim Transport der Scheiben verwendet werden. Dies wird nur gelegentlich bei bestimmten Witterungsverhältnissen sichtbar, wenn die Durchsicht durch die Glasfläche aufgrund von Kondensatbildung oder bei Regen
ohnehin nicht gegeben ist. 

This image for Image Layouts addon

BESCHLÄGE

Die Leichtgängigkeit und die Lebensdauer der Fenster-, Balkontür- und Haustürbeschläge hängen wesentlich von ihrer Pflege ab.

  • Fetten oder ölen Sie deshalb die beweglichen Teile der Beschläge einmal im Jahr.
  • Bei Funktionsstörungen sollten Sie den Service von Pollmann & Renken nutzen.
This image for Image Layouts addon

BAUANSCHLUSS

Dem Anschluss des Fensters zum Mauerwerk kommt eine hohe Bedeutung zu. Schall und Wärme dringen durch die kleinsten Ritzen und mindern so die Dämmung unter Umständen erheblich. 

  • Sobald hier ein Riss sichtbar wird, sollte dieser von einem Fachmann dauerelastisch abgedichtet werden.
This image for Image Layouts addon

ROLLLÄDEN

Die Rollläden dürfen bei starkem oder stürmischem Wind nie halb herunter gelassen sein. Dies kann dazu führen, dass der Rollladen aus seiner Laufleiste gerissen und beschädigt wird. Achten Sie also bei aufkommendem Wind darauf, dass Ihre Rollläden stets komplett hoch gezogen oder vollständig geschlossen sind (keine Lichtschlitze sichtbar). Bei sehr hohen Temperaturen (> 30°C) sollten bei
geschlossenen Rollläden die Sichtschlitze geöffnet bleiben. Dies sorgt für eine ausreichende Hinterlüftung und vermeidet einen Hitzestau zwischen Rollladen und Fenster. Bei Nichtbeachten kann der Rollladenpanzer unter Umständen ausbauchen. Rollläden sollten jährlich mindestens ein Mal überprüft werden. Dabei müssen vor allem die Führungsschienen, in denen der Rollladenpanzer
läuft, auf Schmutz wie z.B. Blätter überprüft werden. Auch am Panzer selbst kann es zu Verschmutzungen kommen. In beiden Fällen bietet sich die Reinigung mit einem milden Reiniger und einem feuchten Tuch an. Verwenden Sie keine lösungsmittelhaltigen oder körnigen Reiniger. Die Revisionsöffnung am Rollladenkasten soll übrigens immer frei zugänglich und der Rollladenkastendeckel
ohne Beschädigungen abnehmbar sein. Ein Überputzen oder Tapezieren ist daher
nicht ratsam.

This image for Image Layouts addon

HAUSTÜR-GARNITUREN

Der dekorative Charakter und der Glanz von unlackierten Messing- oder Bronzebeschlägen lassen sich durch richtige Pflege dauerhaft erhalten.

  • Polierte bzw. brünierte Messing- oder Bronzeoberflächen sind regelmäßig mit speziellen Pflegemitteln wie Sidol oder Wenol oder mit Putzwolle wie Never-Dull zu behandeln. 

Die mit transparentem Schutzlack überzogenen Oberflächen sind empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen und mechanischer Beanspruchung. Normale Abnutzung kann ebenfalls den Lack angreifen und zu Korrosion führen. Bei Schäden im Lack kann eindringende Feuchtigkeit auch unter den nicht verletzten Oberflächen zu Farbveränderrungen führen. Achten Sie darauf, dass die Schutzschicht nicht beschädigt wird, z.B. beim Einführen des Schlüssels.

  • Auch die transparent lackierten Messing- oder Bronze-Drücker müssen regelmäßig, d.h. wöchentlich gepflegt werden. Entfernen Sie den Schmutz mit einem weichen Lappen, ggf. mit Wasser und einem milden Spülmittel. Trocknen Sie die Teile danach gut ab und versiegeln Sie mit einem Auto-Hartwachs (z.B. Sonax). Dies gilt auch für farbig lackierte Beschläge.

Edelstahl ist für den Einsatz im Außenbereich besonders geeignet. Dennoch können auch hier durch Umwelteinwirkungen Veränderungen in der Oberfläche auftreten, beispielsweise durch Flugrost oder einen Schmutzfilm.

  • Flugrost oder Schmutz an Edelstahl-Garnituren lassen sich mit herkömmlichen Reinigungsmitteln wie Sidol oder Wenol beseitigen. Durch
    diese Maßnahme wird der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt.

Als Naturprodukt weist Holz unterschiedliche Färbungen und Maserungen auf. Durch Witterungseinflüsse unterliegt Holz einem natürlichen Veränderungsprozess.
Ohne Pflege erhält der ursprüngliche Holzton sehr schnell eine natürliche, blassgraue Patina. Mittels handelsüblicher Möbelöle für den Außenbereich lässt sich die Farbe des Holzes wieder auffrischen. Auch im Fachhandel erhältliche Holzwachs-Produkte schützen das Holz vor Ergrauung, ohne die Poren zu verschließen. Die Mittel sind witterungsbeständig, wasserabweisend und umweltfreundlich.

Downloadbereich

GUTE GRÜNDE FÜR P&R

Image
 

Kontakt

AURICH

Kornkamp 42
26605 Aurich
Tel. 04941 1791-0

OLDENBURG

Bremer Heerstraße 292
26135 Oldenburg
Tel. 0441 361157-0

Social Media

UNSERE PARTNER

windows

windows

windows

windows

windows